Willkommen in Werder
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Kostenloser Service fürs gute Klima

0176/80254906 0176-80254906 017680254906
Klimawerkstatt
Uta Donath
Telefon:01 76/80 25 49 06
Website:www.klimawerkstatt.info

Aus alt wird neu

Stand: Juni 2018

Ist der Drucker nicht mehr fleißig, empfiehlt sich die Halle 36! Dort weiß man, wie zu schrauben, damit Defekte nicht mehr die Nerven rauben.

Was das tollste ist: Technikberatung, Werkzeuge und Hilfestellung gibt es völlig kostenlos. Denn das Bundes-Umweltministerium unterstützt zwei Jahre lang den neuen Verein „Halle 36“ mit Fördermitteln, von denen gleich zwei Halbtagskräfte bezahlt werden. Uta Donath ist Vorsitzende des neuen Vereins, der die frühere Halle 36 vom Schaltgerätewerk Werder am Ufer der Havel als „Klima-Werkstatt“ ausgestattet hat. Sie ist zugleich eine der beiden hauptamt­lichen Klimaschützer. Weitere Vorstandsmitglieder sind Laethia Norkeit und Felix Bauer.

Immer Ärger mit den Druckern!
Repariert wird in der Klimawerkstatt weniger das ohnehin gute Klima der Baumblütenstadt, sondern alles, was so kaputtgehen kann: „Geräte oder Kleidungsstücke sollen nicht auf dem Müll landen, sondern wieder instandgesetzt werden. Das bedeutet Klimaschutz zuhause“, erklärt die frühere Frauenzeitschrifts-Redakteurin den Hintergrund. „Am meisten hatten wir bisher mit Druckern zu tun. Die gehen wohl sehr häufig kaputt, sind aber meist wieder zu reparieren“, berichtet sie. „Die Leute kommen mit ihren Geräten. Sie erhalten von uns das nötige Fachwissen, Werkzeug und Unterstützung bei der Reparatur.“

Bastelredakteurin in Aktion
Uta Donath war als Redakteurin auf das Thema „Upcycling“ spezialisiert. „Dabei ging es darum, aus Wegwerfartikeln neue Gegenstände zu machen, um beispielsweise die Wohnung individuell zu dekorieren oder kleinere Gefäße wie Eierbecher herzustellen“, erklärt sie den Hintergrund vom „Basteln für Erwachsene“. Die Vereinschefin mag selbst besonders den flotten Umgang mit Nadel und Faden.

Gut eingerichtet
Mit einer „Textildruckwerkstatt“ verwirklicht sich Uta Donath eine weitere Vorliebe. Ebenso reichhaltig bestückt sind die anderen Abteilungen. So trifft man auf eine großzügig eingerichtete Schreinerei und die beliebte Metall- und Fahrradwerkstatt. In der 3D-Druck-Abteilung kann man mit neuester Technik Teile fertigen.
„Wir veranstalten außerdem Kurse zu FachThemen, die ebenfalls kostenfrei besucht werden können. Das Gleiche gilt für unsere Filmvorführungen“, gibt Uta Donath einen weiteren Einblick in die Möglichkeiten.
Hier gilt, schnell reagieren: „Wenn die Förderung ausläuft, werden wir Gebühren erheben müssen“, macht die „Halle 36“-Chefin auf dann wohl weniger günstige Perspektiven fürs Klima aufmerksam.